10. Türchen: Hobbys

AdventskalenerlogoHobbys als solche habe ich nicht sehr viele. Und die meisten sind schon sehr minimalistisch.

In diesem Jahr hinzugekommen, das Saunieren. Man benötigt nur einen Bademantel und ein Handtuch. Vereinfachen kann man da nicht mehr viel.

Daneben schreibe ich gerne. Hier könnte ich mich von meinem externen Monitor und meiner Tastatur trennen. Aber ich schreibe sehr gerne auf dieser Tastatur und es tut der Körperhaltung auch sehr gut, vor einem richtigen Monitor zu sitzen, anstatt sich vor dem Laptop zu krümmen. Deswegen gibt es hier auch nicht viel zu vereinfachen. Selbst bei den Schreibprogrammen habe ich mich in diesem Jahr sehr vereinfacht, obwohl ich eigentlich immer noch drei verschiedenen nutze: den iA Writer zum reinen Schreiben, eine alte Version von LibreOffice inkl. dem Duden Korrektor zu Korrektur und Schieren für größere Projekte.

9. Türchen: Routine

AdventskalenerlogoHeute soll es um die alltäglichen Routinen gehen, die wir in unser Leben aufgenommen haben. Dabei muss ich sagen, dass meine Routinen sich nicht bewusst gebildet haben, sondern mehr ein Ergebnis meines Lebens sind.

Morgens ist es ganz einfach: Wecker geht und ich bleibe erstmal liegen. Bis ich dann wirklich aufstehen muss. Dann gehts raus, unter die Dusche und für den Tag fertigmachen. Vor meinem Abflug ist dann noch die Katze mit ihrem Futter und dem Katzenklo dran. Das war dann auch schon mein Morgen. Kein Tee, kein Frühstück, kein rumsitzen. Ich brauche das nicht. Viel optimieren muss ich hier also auch nicht…

8. Türchen: Ausmistaktionen

AdventskalenerlogoTja… Wie ich dieses Jahr mit dem Ausmisten voran gekommen bin, hatte ich ja schon in den letzten Tagen erwähnt. Vor einem Jahr war ich auf dem Minimum, aber mittlerweile haben sich wieder hier und da ein paar Teile eingeschlichen…

Deswegen wird der Urlaub auch dafür genutzt mal wieder durch alle Zimmer und den Keller zu gehen und mir mal wieder alle Teile anzuschauen, die ich besitze:

  • - Brauche ich dieses Teil wirklich?
  • - Wann habe ich es das letzte Mal benutzt?
  • - Bereichert dieses Teil noch mein Leben?
  • - Oder hat es sich schon überholt?

7. Türchen: Smartphone- und Social-Media-Nutzung

AdventskalenerlogoDas ich mein Smartphone durchaus jedes Jahr ersetze habe ich ja bereits gebeichtet. Nun kommt die Bekenntnis, dass es mein meistbenutzter Gegenstand ist. Nicht, weil ich die ganze Zeit in irgendwelchen sozialen Netzen verbringe oder ständig irgendwie kommunizieren muss. Vielmehr ist meine Smartphonenutzung sehr differenziert. Ich schaue mit dem Teil schnell mal was im Internet nach, recherchiere, schaue meine Mails auf diversen Seiten nach, höre Musik, Podcast, Hörbücher, mache Notizen, verwalte Listen, schieße Fotos, lasse mich navigiere, verwalte meine Blogs und mache noch eine ganze Menge mehr.

6. Türchen: Technik und Daten vereinfachen

AdventskalenerlogoDie elektronischen Spielsachen bei einem Elektrofreak zu reduzieren ist keine leichte Aufgabe. Die Aufgabe ist hier, eher wenig Neues dazuzubekommen. Und Riechers auch Sachen wieder abzugeben, die nicht mehr benötigt werden.

Im Moment leiste ich mir den Luxus mein 13“ Laptop, an einen alten 19“ Monitor zu betreiben, den ich durch einen Tausch bekommen habe. Ich mag es sehr, auch einer richtigen Tastatur zu schreiben, auch wenn die in meinem Laptop sehr gut ist.

Ich habe in diesem Jahr auch immer mal wieder erwogen, mir einen klassischen Rechner unter den Schreibtisch zu stellen. Habe mich aber dagegen entschieden, weil dieser wohl nur zum Spielen herhalten würde. Und da ich neben einer Alten auch eine neue Spielekonsole besitze, ist dies im Grunde quatsch.

5. Türchen: Selbstakzeptanz und Selbstwert

AdventskalenerlogoHeute soll es im Adventskalender einmal um die Wahrnehmung des eigenen Selbst gehen. Jeder wird Zeiten des Zweifels über sich selbst und sein Leben kennen. Und auch wird mit Sicherheit schon jeder einmal über seinen eigenen Körper gemeckert haben.

Aber ist das wirklich notwendig?

Ich für meinen Teil habe in diesem Jahr einen großen Schritt nach vorne gemacht. Denn hätte man mir vor einem Jahr gesagt, dass ich in eine Sauna gehen werde … nackt und so …, dann hätte ich diese Person für verrückt erklärt. Aber ich bin dieses Jahr zum ersten Mal in einer Sauna gewesen. Natürlich war es anfangs sehr ungewohnt und ein bisschen geschämt habe ich mich auch. Aber das verging schnell, was ich nicht für möglich gehalten hätte. Heute bewege ich mich einfach so durch die Saunalandschaften, war sogar mit Freunden dort.

4. Türchen: Garderobe und Drogerie

AdventskalenerlogoMein Kleiderschrank, oder besser deren Inhalt, war eigentlich noch nie ein Problem. Vielleicht liegt es daran, dass ich ein Mann bin und deswegen nicht all zu viele Klamotten besitze. Aber ich muss zugeben, dass ich mich doch schon ganz gerne nett anziehe und nicht wie der letzte Hund rumlaufen möchte.

Dennoch wird es in meinem Kleiderschrank nicht zuviel. Ich habe bereits im Jahr 2012 mir meinen Schrank vorgenommen und alles rausgeworfen, was ich nicht mehr benötigte.

Davor habe ich mir ein paar Gedanken zum Thema gemacht: Wie viele Teile benötige ich eigentlich?

3. Türchen: Weniger Stress, mehr Energie

Adventskalenerlogo

Ich bin kein Mensch, dem die ganzen Entspannungsmethoden liegen. Für die meisten bin ich einfach zu unruhig. Meditation, Achtsamkeit und autogenes Training. Alles ist mir zu ruhig. Mein Geist kann nicht so stillstehen. Auch nicht durch Übung.

Im Jahr 2013 konnte ich ein paar Erfahrungen mit Yoga machen. Das lag mir schon eher. Ruhig werden und sich dabei trotzdem bewegen, das war was für mich. Deswegen wollte ich in diesem Jahr auch einen Kurs mitmachen. Aber leider hätte ich zu den ersten Terminen schon nicht erscheinen können, weswegen ich die Idee verwarf. Aber sie ist nur aufgeschoben.

2. Türchen: Ernährung

Adventskalenerlogo

Tara! Türchen 2. Aber wieder so ein Thema für sich…

In den letzten Wochen und Monaten bin ich sehr viel unterwegs. Das bedeutet, dass ich sehr viel außerhalb esse. Und das heißt wiederum, dass ich sehr viel FastFood esse. Nicht gut.

Grundsätzlich bin ich ein schlechter Esser. Essen ist nicht so meins und eigentlich nur reine Nahrungsaufnahme für mich.

Trotzdem sollte es nicht so sein, dass ich soo viel außer Haus essen. Wobei ich aber auch behaupten kann, dass ich in den letzten Jahren vieles probiert habe und so auch viele neue leckere Gerichte kennengelernt habe. Indisches Essen ist zum Beispiel eine tolle Küche.

1. Türchen: Sport und Bewegung

Adventskalenerlogo

Puh… Das Thema für diesen ersten Dezember ist schon mal mehr oder weniger ein kleiner Schlag ins Gesicht. Denn vor einem Jahr war ich, was Sport angeht, sehr gut dabei. Nach mehreren Monaten Training konnte ich bereits wieder fast eine Stunde joggen und das ohne Schmerzen oder danach komplett k.o. zu sein. Aber wie das so ist: Ich ließ es schleifen…

In diesem Jahr beschränkte sich mein sportliches Verhalten auf Willensbekundungen und immer wieder kleinen Startversuchen.

Aber ich gelobe Besserung. Denn meinen Jahresurlaub, der immer im Dezember stattfindet, möchte ich dazu nutzen, alle zwei Tage zu laufen und an den anderen Tagen Übungen ohne Geräte auszuüben.