Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Stand der Dinge – November 2017

Inhalt des heutigen Posts:

 

Tja, das Jahr neigt sich dem Ende. Und auch wenn hier auf dem Blog nicht allzuviel passiert, hat sich doch eine Menge getan. Vor allem in den letzten Wochen.

YouTube

Bereits vor etwa einem Jahr habe ich testweise mal ein Video produziert, einen YouTube-Kanal zum Blog erstellt und das Video hochgeladen. Dabei war ich alles andere als zufrieden damit. Da ich durch einen Wald lief, wackelte das Bild, der Ton war nicht so, wie ich ihn haben wollte und frei über ein Thema zu sprechen empfand ich als ziemlich schwierig. Deswegen beließ ich es erstmal bei diesem einem Video.

Bis ich mich im Frühjahr nochmal an das Thema setzte. Aber auch da war es alles andere als einfach. Die Technik machte meinem Konzept einen Strich durch die Rechnung und der Aufwand war auch nicht gering. Trotzdem ließ mich aber das Thema nicht los. Einfach, weil Videos auf YouTube zugänglicher für viele Menschen sind und die technische Hürde im Vergleich zu Podcast oder auch dem Blogsystem doch wesentlich geringer ist.

Nach einer weiteren kreativen Pause nahm ich etwas Geld in die Hand und kauft mir eine zwar teure, aber vernünftige Kamera sowie ein Ansteckmikrofon, überdachte mein Konzept und machte ein paar neue Videos. Und seitdem läuft es irgendwie.

Seitdem sind über 10 Videos entstanden. Die Technik scheine ich nun im Griff zu haben, Ideen habe ich auch genug. Und was mir aktuell am besten gefällt: Die Arbeit ist eine komplett andere, als beim Schreiben eines Textes. Bei diesem muss ich 1-2 Stunden konzentriert an der reinen Erstellung sitzen. Bei den Videos spreche ich ein paar Minuten konzentriert mehr oder weniger Sinnvollens in die Kamera und danach besteht die wesentliche Arbeit aus dem Zusammenklicken des Videos im Videoeditor. Eine Tätigkeit, bei der ich mich nicht über eine sehr langen Zeitraum stark konzentrieren muss, sondern schon fast ein Automatismus geworden ist. Und es macht mir verdammt viel Spaß!

Neuer Podcast

Ein Punkt ist mir aber sehr wichtig: Ich persönlich finde es schwierig, mir Videos anzuschauen, die zwar ein interessantes Thema haben, aber bei dem die meiste Zeit nur ein Mensch vor einer „weißen Wand“ sitzt und in die Kamera redet. Dabei geht es ja im Endeffekt nur um das gesprochene Wort. Warum also dann ein Video und nicht ein Podcast?

Ich weiß, ich mache genau das, was ich im vorherigen Abschnitt kritisiere: Ich sitze vor einer weißen Wand und rede. Ich versuche mich kurz zu fassen und es so zusammen zu schneiden, dass es nicht soo langweilig wird. Doch achte ich sehr darauf, dass man sich meine Videos auch nur anhören kann, ohne etwas zu verpassen.

Deswegen gibt es jedes meiner Videos auch als Audioversion im MP3-Format kostenlos zum Anhören. Und die MP3s werden zeitgleich mit dem Video veröffentlicht. Diese findest du hier!

Ich habe aber lange nach einer Möglichkeit gesucht, die MP3s kostenlos bereitstellen zu können, ohne dass sich meine Kosten für die mit Ökostrom betriebenen Server erhöhen. So bin ich auf Patreon gekommen. Dort kann ich die Dateien kostenlos als Download und zum Onlinehören anbieten.

Wer das ganze aber bequem in seine PodcastApp geliefert bekommen möchte, kann mich ab einem Dollar unterstützen und bekommt einen Link zu einem persönlichen RSS-Feed. Die kann in eine beliebige PodcastApp eingetragen werden und so kommen die neuen Folgen direkt aufs Handy oder den Computer. Ich denke, dass dies die beste Lösung für alle Seiten ist.

Adventkalender

Michael plant auf seinem Blog dieses Jahr wieder einen Adventskalender, an dem ich mich gerne beteilige möchte. Bisher habe ich die Themenliste noch nicht. Trotzdem hoffe ich, dass ich es vom 01. bis 24. Dezember hinbekomme, pro Tag einen Beitrag online zu stellen.

Meine Wunschvorstellung wäre je ein Blogbeitrag und ein Video im Wechsel. Ich hoffe, dass ich die Themen früh genug bekomme, um das auch so hinzubekommen. Ansonsten sich aber bei mir soo viele Themen auf meiner Liste, dass ich das bestimmt auch so irgendwie hinbekommen werde…

Livestream

Ich kann aber jetzt schon sagen, wie das 17. Türchen aussehen wird: Denn am 17. Dezember 2017 um 17 Uhr veranstalten Michael und ich zusammen unter dem Label unseres Minimalismus-Podcast einen Livestream bei mir auf dem YouTube-Kanal. Wir denken, dass es so eine Art Fragen- und Antwortrunde werden wird. Denn wir bekommen immer so viele, liebe Kommentare zu den Podcasts und wollen einfach auch mal etwas zurückgeben!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du dabei wärst!

Du siehst: Auch wenn es hier auf dem Blog etwas ruhiger war, bin ich doch nicht untätig. Aktuell liegt mir das ganze Thema Minimalismus und Konsumkritik sehr am Herzen. Und ich habe noch soo viele Themen offen, über die ich schreiben oder sprechen möchte.

Ich freuen mich sehr auf den letzten Monat diesen Jahres und alles, was wir zusammen in diesem schaffen werden! Vielen Dank für deine Treue, Aufmerksamkeit, Zeit und Unterstützung! Denn ohne diese, wäre ich nicht soo lange am Ball geblieben!

Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.