Ernährung
Kommentare 8

2. Türchen: Ernährung

Adventskalenerlogo

Tara! Türchen 2. Aber wieder so ein Thema für sich…

In den letzten Wochen und Monaten bin ich sehr viel unterwegs. Das bedeutet, dass ich sehr viel außerhalb esse. Und das heißt wiederum, dass ich sehr viel FastFood esse. Nicht gut.

Grundsätzlich bin ich ein schlechter Esser. Essen ist nicht so meins und eigentlich nur reine Nahrungsaufnahme für mich.

Trotzdem sollte es nicht so sein, dass ich soo viel außer Haus essen. Wobei ich aber auch behaupten kann, dass ich in den letzten Jahren vieles probiert habe und so auch viele neue leckere Gerichte kennengelernt habe. Indisches Essen ist zum Beispiel eine tolle Küche.

Wenigstens kann ich mich bei den Süßigkeiten zurückhalten. Zwar esse ich auch schon mal gerne einen der vielen Schokoriegel, die es jetzt immer mal wieder auch mit weißer Schoki gibt. Und auch ne Tüte Chips genehmige ich schon mal. Aber das hält sich alles noch in Grenzen.

Dafür liebe ich Süßgetränke. Am liebsten mir schön viel Koffein drin. Und aus dem Ausland und somit hier nicht erhältlich sollten sie schon sein. Deswegen gebe ich immer Unmengen aus, wenn ich mal zu unseren niederländischen Nachbarn komme. Aber zu meiner Verteidigung: Die vielen Dosen halten eine Ewigkeit!

Aber ich will auch hier ein bisschen was verändern. Dieses Mal wohl auch mit externer Motivationshilfe. Sonst wird das bestimmt nix…

Hier findet ihr die Beiträge von Frau DingDong und Michael. Und ein “Danke” an Frau DingDong für das tolle Logo zum Adenvtskalender!

Habt Ihr Tipps für das Essen unterwegs?

——-

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Einige werden es vermultich gemerkt haben, aber ich musste das Design des Blog wegen einige Fehlfunktionen wieder zurück auf das alte Desgin ändern. Falls jemand bei einigen Post oder bei den Kommentaren etwas ungewöhnliches bemerkt hat, bitte ich dies zu entschuldigen. Ich werde mich in den kommenden Wochen nochmal mit dem Thema Design beschäftigen. Danke für Euer Verständnis!

8 Kommentare

  1. Hallo Daniel,

    ich kenne die “Unterwegs-Versuchung” nur zu gut …

    Meine Wasser flasche habe ich in der Regel ohnehin dabei. Bin vor mehr als zwei Jahren auf Leitungswasser umgestiegen. Je nach Vorhaben e ich darüber hinaus entweder mein Essen dabei ( am liebsten Brote) oder wenigstens “was Kleines” für zwischendurch wie ein Apfel oder nen Keks …

    Insgesamt lasse ich FastFood damit im wesentlichen links liegen.

    Viele Grüße aus Berlin und auch Dir einen herzlichen Dank für die tolle Adventskalender-Idee,
    Anja

    • Hallo Anja,
      beim Trinken habe ich weniger Probleme. Ich kriege zwar (Leitungs-)wasser ohne Kohlensäure wenn dann nur gekühlt runter, aber Mineralwasser gibt es ja an jeder Ecke.
      Brote sind bei mir auch so eine Sache, weil ich Brot nur am erste Tag mag. Danach wird mir das einfach zu trocken und staubig. Bin beim Essen leider sehr pingelig… =P

  2. Uff, ja unterwegs essen ist auch so ne Sache…
    mein Problem ist die Mittagspause auf der Arbeit: keine Kantine, nur diverse FastFood-Läden oder Teigling-Bäckereien. Deshalb versuch ich es jetzt so, dass ich die Mittagsmahlzeit ausfallen lasse. Mal sehen obs klappt

    • Essen ausfallen lassen ist auch eine Möglichkeit. Wobei das bei mir eher die Regel ist, da ich keine Pause habe. Da belibt dann eh nicht viel Zeit für große Essensünden. Dafür hab ich am Nachmittag auch noch Zeit… =P

  3. Chris sagt

    Hallo Daniel,
    das ist ja lustig, in einigen deiner Äußerungen erkenne ich mich glatt wieder. Ich esse im Alltag auch eher weil mans halt muss, gerade morgens muss ich mich eher nötigen was zu frühstücken. Gesund ist das eher selten, da unsere Kantine das selten hergibt. Auch das mit dem Brot kann ich nur unterstreichen, ansonsten trinke ich aber lieber einen Tee statt Softdrinks.

    • Hallo Chris,
      Tee trinke ich auch sehr viel und gerne. Aber dann auch ungesüßt. Es ist aber schön zu wissen, dass es mit dem Essen nicht nur mir so geht. Danke für deinen Kommentar!

  4. Ja, das kenne ich auch zu gut. ich habe mir eine als Notfall lösung auf der Arbeit etwas Express Reis für die Mikrowelle und ein zwei Soßen hingestellt.
    Heute Mittag gab es einen gemischten Salat.
    Alles noch nicht optimal, aber ein paar Alternativen zum fast Food.

    Vielleicht können wir nächstes Jahr, mal im Podcast dadrüber reden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.