Alle Artikel in: Psychologie

24. Türchen: Ziele und Zukunft

AdventskalenerlogoZuerst einmal möchte ich Euch, liebe Leser, ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage wünschen. Ich hoffe, dass alles stressfrei über die Bühne geht und ihr Eure Wünsche erfüllt bekommt.

Die Zeit zwischen den Weihnachten und Neujahr empfinde ich immer als eine komische Zeit. Eigentlich sind es normale Tage, wie alle anderen im Jahr auch. Aber irgendwie bringt mich diese Zeit immer wieder zum Nachdenken. Wie war das Jahr? Was hat sich geändert? Was war positiv, was negativ?
2014 war bisher mal so, mal so. Aber im Grunde war es ein gutes Jahr. Warum? Weil ich mich mit eigentlich allem anfreunden konnte, was so passiert ist, auch wenn nicht immer einfach war. Aber nicht einfach ist meist auch interessant. Das Leben ist wie eine Geschichte die mir erzählt wird. Nur, dass ich diese beeinflussen kann.
Das ist es auch, was ich mir für das nächste Jahr wünsche: Dass ich mehr Einfluss nehme und einfach mutiger bin…

23. Türchen: Glück und Zufriedenheit

AdventskalenerlogoWann ist man glücklich und zufrieden? Gibt es eine Art Checkliste, die man sich vorhalten kann und dann einfach abarbeiten kann? Das wäre es doch…

Aber so einfach ist das mit dem Glück nicht. Es kommt und geht meist, ohne dass man es ahnt oder man es irgendwie beeinflusst hat. Und für jeden ist Glück etwas anderes.

Daneben gilt, dass unsere Lebensbedingungen oder Dinge wie Wohlstand, gesellschaftlicher Status, Geschlecht, Intelligenz oder Alter nicht wesentlich über unser Glücklichsein entscheiden.

19. Türchen: Kreativität

AdventskalenerlogoSeitdem ich diesen Blog betreibe, hat sich vieles in meinem Leben verändert. Geschrieben habe ich schon immer gerne und ich konnte sogar zwei Kurzgeschichten veröffentlichen. Aber ich hätte mir nie Träumen lassen, was sich durch den Blog alles ergibt.

Ich war nie ein großer Maler oder Musiker. Zwar kann ich mich als DJ betätigen. Aber mein außergewöhnlicher Musikgeschmack verhindert es, dies vor Publikum zeigen zu können. Und so kam ich um das Jahr 2000 zum Schreiben. Ich schrieb Kurzgeschichten, immer mal wieder persönliche Blogs, die nur ein/zwei Freunde gelesen haben und machte ab und an bei Ausschreibungen mit. Aber der große Wurf war das nicht.

17. Türchen: Das Nichts

AdventskalenerlogoIn den nächsten beiden Tagen werde ich mich mal von meinen beiden Mitstreitern bei diesem Adventskalender etwas entfernen und über zwei Dinge schreiben, die mir grade irendwie auf der Seele brennen…

Heute früh habe ich mir eine Dokumentation über die Alpen angeschaut. Leider gibt es dabei, nicht wie ich gehofft hatte, und die Berge, sondern um Kaiser Franz Joseph und sein Leben in den österreichischen Bergen.

16. Türchen: Freundschaften

AdventskalenerlogoFreunde sind nach meiner Ansicht mit das Wichtigste, was man haben kann. Man verbringt wunderbare Zeit miteinander, hilft sich gegenseitig und ist auch sonst füreinander da.

Dabei müssen diese Freundschaften nicht immer die engsten sein. Aber hin und wieder einfach mal eine Nachricht schreiben oder mal wieder was zusammen machen, stürzt und entwickelt eine Freundschaft.

Dabei kommt es aber auch auf die eigene Persönlichkeit an. Wie viele Freunde brauche ich? Wie oft will ich diese sehen oder Kontakt haben? Ich weiß zum Beispiel von mir, dass ich nicht jeden Tag unterwegs sein will, sondern auch meine Zeit für mich brauche.

15. Türchen: neue Bekanntschaften

AdventskalenerlogoIn dem vergangenen Jahr habe ich viele sehr Menschen kennengelernt. Dem Internet sei dank. Es gibt mittlerweile viele Internetseiten und Wege, schnell neue Menschen zu allen verschiedenen Themen kennenzulernen. Das habe ich genutzt.

Ob es der Besuch des „Parkleuchten“ in der Essener Gruga war, ein Kinobesuch, den ich nicht alleine machen wollte oder auch durch klassisches Onlinedating. Ich fand es nie so einfach, mit unbekannten Menschen in Kontakt zu kommen.

Und es waren viele interessante Menschen dabei.

14. Türchen: Familie

AdventskalenerlogoIn den nächsten Tagen soll es bei den Themen im Adventskalender mehr um die sozialen Beziehungen gehen. Anfangen möchten wir mit der Partnerschaft bzw. eigenen Familie.

Eine aktive, große Familie habe ich nicht. Aber das muss ich auch nicht. Ich bin froh, mich nur auf wenige Personen beschränken zu dürfen. Anderes würde mich wohl überfordern und stressen.

13. Türchen: nicht abgeschlossene Projekte

AdventskalenerlogoIch weiß nicht, ob ich es mal erwähnt habe, aber was meine Interessen angeht, springe ich schnell von einem zum Nächsten. Da bleiben leider nicht nur viele große Projekte auf der Strecke, sondern auch mal kleinere Dinge, wie ein Buch oder Spiel.

Auf der einen Seite finde ich es sehr ärgerlich, dass so vieles bei mir irgendwann liegen bleibt. Nicht nur wegen dem investiertem Geld. Auch, weil ich eigentlich gerne bis zum Ende dran bleiben würde. Es hat einfach einen fahlen Beigeschmack, immer wieder etwas liegen zu lassen, es nicht in seiner ganzen Vielfältigkeit erfahren zu können. Aber es gibt für mich viel zu viel, was es da draußen zu entdecken gilt. Und ich bin leider zu schnell gelangweilt. Aber wie ich mittlerweile weiß, ist kommt das bei mir nicht von der Persönlichkeit her, sondern aus meiner Gehirnstruktur. Lässt sich also schwer verändern. Aber ich habe gelernt, damit umzugehen:

11. Türchen: Organisation

AdventskalenerlogoHeute soll es um die persönliche Organisation gehen. Nur wenn ich so drüber nachdenke, dann habe ich eigentlich keine große Organisation. Ding werden erledigt, wenn sie anfallen bzw. mir auffallen. Daneben habe ich eigentlich keine festen Strukturen oder Aufgaben. Ich bin kein Freund davon, mich so festzulegen und Dinge nach einem bestimmten Muster zu erledigen. Ich bin da zu sehr lustgesteuert.

Wobei ich schon denke, dass ich durch ein bisschen mehr Organisation auch mehr „Ruhe“ hätte. Zum Beispiel einen Plan für den Haushalt zu haben, wäre schon eine tolle Sache. Nur leider wird mir sowas schnell zuviel. Ich bin eher der Freund von einer Hauruck-Aktion, wenn es nötig ist, als immer wieder kleine Schritte zu machen. Liegt vielleicht an meiner Persönlichkeit…

10. Türchen: Hobbys

AdventskalenerlogoHobbys als solche habe ich nicht sehr viele. Und die meisten sind schon sehr minimalistisch.

In diesem Jahr hinzugekommen, das Saunieren. Man benötigt nur einen Bademantel und ein Handtuch. Vereinfachen kann man da nicht mehr viel.

Daneben schreibe ich gerne. Hier könnte ich mich von meinem externen Monitor und meiner Tastatur trennen. Aber ich schreibe sehr gerne auf dieser Tastatur und es tut der Körperhaltung auch sehr gut, vor einem richtigen Monitor zu sitzen, anstatt sich vor dem Laptop zu krümmen. Deswegen gibt es hier auch nicht viel zu vereinfachen. Selbst bei den Schreibprogrammen habe ich mich in diesem Jahr sehr vereinfacht, obwohl ich eigentlich immer noch drei verschiedenen nutze: den iA Writer zum reinen Schreiben, eine alte Version von LibreOffice inkl. dem Duden Korrektor zu Korrektur und Schieren für größere Projekte.