Konsum, Minimalismus
Kommentare 4

mediales Fasten

Heute beginnt die Fastenzeit.

Da ich weiß, dass ich meine derzeitigen Ernährungsgewohnheiten nicht von Gestern auf Heute umstellen kann, ohne sofort einen “Rückfall” zu erleiden, werde ich mich einem anderen Projekt in der nächsten Zeit verschreiben: dem medialen Fasten.

Wie soll das aussehen?

  • In den nächsten 40 Tagen möchte ich nicht fernsehen oder Zeit vor diesem Gerät verbringen. Dies heißt für mich, dass ich keine Filme und Serien mehr schauen möchte. Dazu habe ich bei der von mir genutzten Online-Videothek eine Urlaubspause von 6 Wochen eingereicht. Auch die Konsole, oder andere Arten von Unterhaltungselektronik aus dieser Richtung, werde ich in den nächsten Wochen nicht nutzen.
  • Ich bin meine Podcastliste durchgegangen und habe meine Liste von 10 auf 2 reduziert.
  • Ebenso bin ich in meinem RSS-Reader die Blogliste durchgegangen und habe mich von knapp 30, teilweise verwaisten Blogs getrennt.

Ich bin gespannt, ob und wie sich diese Veränderungen in meinem Leben bemerkbar machen werden.

4 Kommentare

  1. Pingback: Wiedervorlage « Die Entdeckung der Schlichtheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.