Allgemein, Konsum
Kommentare 3

Frohe Weihnachten

Am Vormittag des Heiligen Abend habe ich ein kleines Ritual etabliert. Bereits seit über 15 Jahren setze ich mich morgens mit all den zu verpackenden Geschenken auf den Boden, machen einen der Star Wars Filme an und verpacke alle Geschenke.
So auch in diesem Jahr. Wobei im Vergleich zu den letzten Jahren die Geschenke wesentlich weniger geworden sind, da wir uns nur maximal etwas für zehn Euro schenken. Ich mag es, dass zwar Geschenke unterm Baum liegen, aber es keine großen Werte sind, die verprasst worden sind.

Wie ich bereits in einem Gastartikel bei minimalismus-leben.de geschrieben habe, verpacke ich meine Geschenke in Zeitungspapier. Bilder konnte ich zu diesem Artikel leider nicht beisteuern, da die Geschenke eben erst verpackt und als Beweis abgelichtet worden sind. Dies möchte ich hier nachholen.

Natürlich möchte ich hier nicht vergessen, Euch, liebe Leserinnen und Leser, ein frohes Weihnachtsfest, wenig unnütze Geschenke und ruhige Feiertage wünschen. Macht Euch ein paar schöne Tage!

Euer Daniel

3 Kommentare

  1. Pingback: Gastartikel: Geschenkpapier | Minimalismus leben

Schreibe einen Kommentar zu daniel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.