Allgemein
Kommentare 7

Lang, lang…

Lang, lang ist es her, seitdem ich hier im Blog zuletzt etwas geschrieben habe. Vieles ist passiert und vieles hat sich geändert.

Doch meine Sichtweise auf den Minimalismus hat sich im letzten halben Jahr nicht verändert. Vielmehr war es so, dass ich irgendwie dem Kaffee auf hatte. Es fehlten die neuen Impulse. Immer wieder das gleiche und alles immer wieder aufwärmen ist nicht für mich.
In den letzten Monaten habe ich auch keine anderen Blogs gelesen, Twitter nicht mehr verfolgt. Irgendwie wurde mir alles zu viel. Und es hat vom wesentlichen abgelenkt. Den Ideen und dem Schreiben darüber. Denn das sind die wichtigen Punkte.
Zudem ging mir die Professionalisierung des Blog irgendwie auf den Keks. Ich habe nichts gegen Optimierung und Kommerzialisierung. Aber wie ich finde, leidet darunter immer die Authentizität eines Blog über Minimalismus. Ein Thema, um damit das große Geld zu machen ist es nicht und sollte es auch nicht werden.

Interessant ist aber, dass ich nach all diesen Gedanken und Gefühlen wieder Ideen in mir regen. Auch wenn ich es mal kurzzeitig anders gesehen habe: Das Thema ist noch lange nicht durch!
Und ich bin wieder da.

Euer Daniel
PS: Vielen Dank an all diejenigen, die mir und diesem Blog die treue gehalten haben. Auch wenn ich bis eben nicht in die Analysen geschaut habe, so finde ich es trotzdem toll, dass der Blog weithin so hoch besucht wird, auch wenn sich hier nichts getan hat. Auch Danke für die vielen Kommentare, die ich eben nachträglich freigegeben habe. Und an die vielen neuen Newsletterabonnenten, die sich in den letzten Monaten eingetragen haben. Bei jeder Mail über einen neuen Leser habe ich mich sehr gefreut. Und es hat mich daran erinnert, wie schön das Schreiben für Euch ist. Vielen Dank dafür!

PPS: Ich hatte in den vergangenen Jahren immer mal wieder verschieden Blogprojekte am laufen, an denen ich aber immer wieder den Spaß verloren habe. Allerdings schreibe ich wirklich sehr gerne, auch wenn es nur über Nonsens ist.
Auch wenn es kein festes Thema gibt und oft auch einfach nur ein paar Gedanken oder Alltagsbeobachtungen dort zu finden sind, würde ich mich über einen Besuch auf www.mindwrite.de freuen. Ist nix großes, aber vielleicht interessiert es ja jemanden…

7 Kommentare

  1. Das freut mich, wieder etwas von dir zu lesen. Das Gefühl, der Punkt, an dem alles zu viel wird kenne ich nur zu gut. Ein sauberer Schnitt oder eine längere Pause sind da sehr zu empfehlen. Manchmal muss man etwas auf Null zurücksetzen und nochmal neu anfangen. So war es jedenfalls bei mir. Lieben Gruß, Marco

  2. hey Daniel, schön mal wieder einen Text auf deinem Blog zu lesen.
    Wir gehen bald mal wieder etwas essen und nehmen ne neue Folge auf.

    Freu mich schon drauf

    Michel

  3. Glitzchen sagt

    Oh wie schön, dass Du wieder da bist. Ich bin als Leserin in Deiner “Pause” dazugekommen und freue mich auf neue Impulse!

    • Neue Impulse kommen bestimmt. Dadurch, dass ich so lange “weg” war und auch nix gelesen habe, habe ich eigene Gedanken zum Thema im Kopf. Ist nur schwer alles immer in Worte zu fassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.