Finanzen
Kommentare 27

persönliche Finanzen

In den letzten Tagen beschäftige ich mich wieder mehr mit dem Thema persönliche Finanzen. Zu lange habe ich es schleifen lassen. Dabei war es eigentlich nötiger denn je, da ich im Krankengeld natürlich weniger als normal zur Verfügung habe.
Aber so macht es wohl jemand, der sich nicht seinen Finanzen befassen will. Oder wie ich, aus einer Mischung aus Ehrfurcht und Gutglauben das liebe Geld außer Acht lässt.
Dabei ist jetzt nichts Schlimmes passiert. Ich bin weder in die Schulden gerutscht, noch habe ich mit dem Geld nur so um mich geschmissen.

Aber es wurde weniger. Langsam, aber stetig. Meine Ausgaben waren stets höher, als die Einnahmen. Kein Problem, wenn man noch was auf der hohen Kante hat. Aber so werden die Ersparnisse weniger, was wiederum zur Folge hat, dass einen grade unerwartete Ausgaben, doch sehr verstört und unglücklich zurücklassen.
So geschehen bei meinem Auto. Ich wusste zwar, dass TÜV und AU anstanden und es auch gleichzeitig Zeit für die Inspektion war, aber dass am Ende dann ein solch hoher Betrag stehen würde, das war ein Schock für mich. Gut, es musste bezahlt werden.
Also nahm ich dies zum Anstoß, mal wieder Ordnung in meine Finanzen zu bringen.

Mein System habe ich ja bereits in meinen eBook „Finanzen für Minimalisten“ dargestellt. Leider darf ich es wegen der Krankheit aktuell nicht anbieten. Aber ich habe mir vorgenommen, in Zukunft mehr über das Thema persönliche Finanzen zu schreiben und so die Inhalte in Artikelform hier wiederzugeben. Wie genau ich dies machen werde, weiß ich noch nicht. Schauen wir mal.

Ich finde, es ist unerlässlich, sich mit seinen eigenen Finanzen auseinanderzusetzen, sich Übersicht zu verschaffen und vorauszuplanen. Ganz egal, ob man nun in Geld „schwimmt“ oder es grade so zum Leben reicht. Ich kenne nun beide Seiten. Und über diese Herausforderungen möchte ich auch weiter schreiben. Im nächsten Artikel werde ich eine kurze Übersicht über meine aktuelle Strategie geben, die ich im Gegensatz zum eBook etwas verändert und erweitert habe.

Mich würde aber auch sehr interessieren, wie ihr mit euren Finanzen umgeht? Führt ihr Buch? Welche Tools nutzt ihr? Oder kümmert ihr euch vielleicht nur grob, im Kopf drum und hofft, dass schon alles werden wird? Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

27 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.