Konsum
Schreibe einen Kommentar

C

Durch Zufall bin ich in den letzten Wochen auf die mir bis dahin unbekannte Serie “the big C” gestoßen. Ohne zu wissen, was mich genau erwartet, habe ich die DVDs bei meiner Onlinevideothek bestellt. Und ich muss sagen, dass ich begeistert bin.

Cathy, die Hauptprotagonistin, hat Hautkrebs in einen späten Stadium. Um nicht die restliche Zeit zu verschwenden, probiert sie alles aus, was sie bis dahin immer hinten angestellt hat. Ihr Umfeld, das nichts von ihrer Erkrankung weiß, sowie der pure Optimismus, den Cathy an den Tag legt, machen aus diesem traurigen Thema eine sehr gelungene Tragikkomödie.

Zudem lädt die Serie zum Nachdenken ein und rückt viele meiner Gedanken der letzten Wochen und Monaten in eine neuen, veränderten Kontext.
Der Tod kann sehr schnell sehr nah kommen, so das es ein Fehler sein kann, Wünsche und Träume auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Zu oft halte ich mich selbst für sicher vor all den Krankheiten und Gefahren, die schnell viele Träume unmöglich machen können. Das ist jedoch ein egoistischer Denkfehler.
Auf der anderen Seite steht jedoch die Dankbarkeit für jeden Tag, den ich auf dieser Welt Gesund und zusammen mit den Menschen verbringen darf, die ich Liebe.

Dies führt die Serie in jeder der 13 Folgen vor Augen und setzt den Finger auf eine wichtige Fragen und Gedanken, die wir zu oft außer acht lassen. Eine klare Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.