Ernährung
Kommentare 6

Teebox

Ende letzten Jahres habe ich damit angefangen in der Küche unseres Büros Tee, den ich nicht mochte, den anderen zu Verfügung zu stellen. Die anderen Mitarbeiter freuten sich über den für sie leckeren Tee und seitdem stand eigentlich immer der ein oder andere Tee in der Küche.

Allerdings waren die Teeverpackungen aus Pappe nicht grade schön anzusehen und teilweise auch mit diversen Sorten überfüllt. Deshalb kam ich auf die Idee unserer Abteilung eine Teebox zu spendieren.

Nun haben wir in der Küche diese tolle Teebox, aus der sich jeder bedienen und Tee hineinlegen kann. So hat man immer etwas leckeres zum Trinken und entdeckt so immer neu Teesorten, ohne gleich alles kaufen zu müssen. Und natürlich wurde ich so auch ein paar meiner Tees los. 😉

6 Kommentare

  1. Merkwürdig, mir kommt spontan der Gedanke in den Sinn: “So eine hätte ich auch gerne.”
    Ich verlasse mal lieber Deine Seite 😉

    • Danke für deine Kommentare!

      Habe die Teebox aus dem großen Internet-Kaufhaus/-Buchladen. Einfach mal Teebox eingeben. Kommt sofort als erster Treffer.

  2. Toffel sagt

    Es ist Zeit für ein Geständis:
    Jetzt habe ich den März über brav Sachen aussortiert – aber heute ein Paket geöffnet – da drin: diese Teebox.
    Tja. So kann’s gehen …

  3. Pingback: Wiedervorlage « Die Entdeckung der Schlichtheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.